Sonntag, September 03, 2006

I just dont know what to do with myself....

aber da kann man ja abhilfe schaffen... dieses Wochenende war auf jeden fall sehr ereignisreich und erfreulich. Eigentlich ging das schon am Mittwoch los. Jenny ist in die Schweiz abgedüst und hat auf dem Weg noch kurz bei mir reingeschaut. Schnubbi, das hat mich wirklich sehr gefreut. Ein halbes Jahr ist zwar nicht wirklich lang aber mir fehlen unsere stundenlangen telefonate jetzt schon. Aber ich freu mich riesig für dich dass du in Genf einen guten Start hattest! und ausserdem ist es ja bis Silvester auch nicht mehr sooo lange ;)
Freitag kam dann Miriam zu Besuch- we finally made it ;) In Oldenburg hats ja leider nie geklappt und ich bin bisher ja auch irgendwie nie in die Nähe von Braunschweig geraten, was wir aber in absehbarer Zeit wirklich mal ins Auge fassen sollten. Jedenfalls haben wir abends erstmal schön chinesisch gekocht, ein bisschen geschnackt und ein bisschen getrunken. Herr Blume war ja leider verhindert weil ihm ein Bein amputiert wurde... ähm nein, ein Zahn aufgebohrt... (ich mach mich nur lustig, ich weiss das Zahnschmerzen ekelich sind, verzeihung ;) ), dafür kam dann noch eine Kommilitonin vorbei die ich bei der wunderbaren seite www.studivz.net kennengelernt hatte. Eine sehr nette Runde war das :) Später zogen wir dann los in die Stadt. Juhuuu endlich mal wieder tanzen gehen, man ich hatte schon fast entzugserscheinungen die sich in spontanen ausdruckstänzen bei Kaufland oder ähnlichem äußerten... Wir betraten also gegen halb zwölf die Tangente und unsere Euphorie erhielt einen derben dämpfer... fast niemand da, doofe kackmusik und nur zwei menschlein die tanzten. und davon hatte eine auch noch eine Bluse mit Fledermausärmeln an... und erwähnte ich dass der DJ doofe Kackmusik spielte?? Wir gaben ihm Schonfrist bis halb eins und beschlossen dann, im JT Keller vorbeizugucken. Dort waren zwar die ganzen Menschen abgestiegen, allerdings war es viiiiel zu voll und viiiiel zu warm und viiiiel zu laut... man kann es uns aber auch schwer recht machen.... Allerdings hatten sie Becks und so genämigten wir uns ein Pils und starteten dann wieder in Richtung Tangente. Und siehe da, wir waren vorher eindeutig zu früh da. Es war angenehm voll und die Musik wurde noch richtig gut.... gegen halb vier gings dann wieder nach Hause wo Miriam unter Todesängsten eine Nacht in meinem Hochbett verbringen durfte und wir uns noch bis um halb sieben unterhielten. Also es bestand definitv nachholbedarf ;)
Am Samstag machte Nina unser Schneverdinger Dreiergespann dann komplett und wir düsten ab nach Kassel zur Museumsnacht. Kann ich wirklich nur jedem empfehlen!!!! Supergeile Austellungen,eine tolle Stimmung in der Stadt und eine witzige Angelegenheit nachts um halb zwölf im Museum rumzurennen.
Der Sonntag stand dann im Zeichen des Entspannens.... erst ein schönes, entspanntes Frühstück, dann noch eine Runde DVD gucken im Bett und dann brachte ich die beiden langsam zum Bahnhof und holte Anne von selbigem ab. Wir beschlossen dann heute abend das Küche aufräumen auf morgen zu verschieben und zum Abschluss des Wochenendes und weil monatsanfang ist beim Chinesen essen zu bestellen! Hach, toll... ab und zu muss man sich auch mal was gönnen :)
Jetzt werde ich den Abend gleich mit meinem neuen Buch ausklingen lassen, und dank meiner tollen neuen Klemm-Leselampe die ich an meinem Bett befestigen kann, darf ich nun endlich auch den Drumstick aus meinem Bett entfernen der mir bisher als Armverlängerung beim Licht ausmachen half.... Ikea ich liebe dich! Dann habt mal alle nen schönen Abend und seht zu dass ihr entspannt und zufrieden seid. Schließlich ist Sonntag!

1 Kommentar:

Jenny hat gesagt…

Hey Schnubbi!
Klar, hab ich doch gerne gemacht! Obwohl ich ja leicht panisch war, dass ich tierisch spät in Nürnberg ankomme und deswegen leider etwas unentspannt war. Aber ich fand es auch klasse, dass wir uns noch mal gesehen haben! Ich freue mich schon auf den herrlichen Zucker in meinem Tee, den ich im Winter gemütlich trinken werde! Im Moment trinke ich zwar auch Tee, aber eher hastig morgens zum Frühstück, dafür ist mir der Zucker zu schade :-)

Toll, dass ich jetzt auch häufiger ins Internet komme und nicht alles in der Firma machen muss, das wäre nämlich auf die Dauer ganz schön blöd. Und so holen wir die Telefonate via Skype nach!

Fühl dich gedrückt,

Schnubbi 2 ;-)